CIRCLEWAY FRAUEN-WORKSHOP

"Uns verbinden und Kraft tanken"
08.12. bis  10.12.2017 in KREFELD
 
Die Werkzeuge vom Circleway bieten uns die Möglichkeit unsere Herzen in einem sicheren Raum zu öffnen. Wenn uns alte und gegenwärtige Erfahrungen als Frauen geschwächt haben, können wir uns gegenseitig unterstützen uns in unserer Kraft zu heilen. Respekt und Wertschätzung für unsere Kämpfe helfen uns uns zu verbinden und wirklich wir selbst zu sein. Wir singen, feiern uns und machen es uns schön miteinander und nehmen diese Unterstützung von Herz zu Herz mit in unseren Alltag.
  
  
Unser Workshop findet vom 08.12. – 10.12.2017 in gemütlichen Räumen in Krefeld statt. Dort könnt ihr gerne im Gemeinschaftsraum auf mitgebrachten Schlafunterlagen mit Bettzeug/Schlafsack übernachten. Die Anzahl der Schlafplätze ist begrenzt, bitte meldet Euch deshalb rechtzeitig an. Auch Couchsurfing ist, wenn Ihr es bequemer wollt, in Krefeld eine gute Möglichkeit ohne zusätzliche Kosten zu übernachten.
 
Ankunft ist am Freitag zwischen 18.00 und 18.45 Uhr. Um 19.00 Uhr essen wir gemeinsam zu Abend. Dann wird es schon eine heiße, vegane Suppe mit Brot geben. Um 20.00 Uhr beginnen wir dem Workshop und freuen schon darauf mit Euch gemeinsam anzukommen,zu singen, kreise zu machen und uns gegenseitig zuzuhören und zu feiern. Unser Workshop endet am Sonntag um 14.00 Uhr.
 
Für den Circleway-Intensive-Workshop könnt Ihr Euch  anmelden unter folgender E-Mailadresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder direkt über unsere Online-Anmeldung!
Der Teilnahmebeitrag ist 190 € für Erwachsenen und 130 € für Jugendliche.
Die Anzahl der Workshop-Plätze ist begrenzt. 
 
Bitte bringt mit: Hausschuhe, dicke Socken, Wolldecken und Kissen zum sitzen und liegen und gemütlich machen, Handtücher (es gibt die Möglichkeiten vor Ort zu duschen), Wärmeflaschen, Schreibzeug und Nahrungsmittel für Frühstück und Abendessen. Mittags wird es eine warme Suppe mit Brot geben.
 
 
Wir freuen uns riesig auf Euch!
Kiki und Julia“